Finnland-Urlaub

Abstecher nach Merimasku und Rymättylä

Anzeige

Ein beliebtes Ziel für Urlauber in Finnland ist die Stadt Turku. Über die Jahre hat Turku sich weit über die finnischen Landesgrenzen einen Namen als Urlaubsziel gemacht. Davon profitieren auch die Siedlungen und Regionen in der Umgebung. Faszinierende Landschaften sorgen für eine Menge Abwechslung und bereichern das Bild zum Beispiel mit der buchtenreichen Insel, in der Nähe von Merimasku.

Merimasku
Mit einer Fähre können Finnland-Urlauber auf die Insel übersetzen, nach dem sie den Weg von Askainen in Richtung Merimasku angetreten waren. Der knapp 11 Kilometer lange Weg in die nord-östliche Siedlung, die ebenfalls den Namen Merimasku trägt, ist schnell überwunden. Erwartungsgemäß werden hier den Besucher malerische und historische Bauwerke empfangen. In dem Ort gibt es eine kleine, alte Holzkirche, die aus dem Jahr 1726 stammt und noch bis heute in der gleichen, alten Bauweise besteht.

Rymättylä
Empfehlenswert ist nach Merimasku auch noch ein Abstecher im nur 15 Kilometer entfernten  Rymättylä. Den Ort erreicht man, wenn man die Siedlung Merimasku passiert und nach vier Kilometer an der Straßenkreuzung einfach geradeaus fährt. Der Finnland Urlaub wird um ein weiteres kleines Örtchen bereichert, wenn man sich auf den  Rymättylä begibt. Viele Inselbesucher suchen den Weg zu der dortigen Kirche, die eine der Sehenswürdigkeiten der kleinen Ortschaft ist. Seit dem 15. Jahrhundert kommen die Einwohner schon in diese Kirche. Verziert mich kunstvollen Wandmalereien ist das Gotteshaus eine wahrhafte Bereicherung für Rymättylä.

Foto: Bildpixel  / pixelio.de

Mehr zu diesem Thema lesen