Russland

Architektur in Moskau

Anzeige
Video

Wer sich für Architektur begeistert, dem bietet Moskau so einige interessante Anschauungsobjekte. Dabei fällt auf den ersten Blick vor allem eines auf: In der russischen Hauptstadt wurde die letzten Jahrhunderte nicht gekleckert. Die Gebäude präsentieren sich in enormen Ausmaßen und schwindelerregenden Höhen.

Neben den berühmtesten Sehenswürdigkeiten wie dem Moskauer Kreml und den prächtigen russisch-orthodoxen Kirchen beeindrucken inzwischen vor allem auch profane Bauten wie gigantische Bürokomplexe oder riesige Wolkenkratzer wie der Triumphpalast, das höchste Wohngebäude in Europa.

Zu den bekanntesten Architektur-Highlights gehören jedoch immer noch die sieben pompösen Hochhäuser, die während der Stalin-Ära errichtet wurden. Ihre monumentale und schmuckvolle Bauweise wird auch Zuckerbäckerstil genannt. Die Moskauer Staatliche Universität ist eine dieser „Sieben Schwestern“ und ein starker Touristenmagnet. Ein weiteres Hochhaus aus dem stalinistischen Klassizismus ist das imposante Gebäude des Außenministeriums. Nach seiner Renovierung zeigt sich das „Hotel Ukraina“ von innen zwar modern als neues Radisson-Hotel, außen bleibt es jedoch seinem pompösen Propaganda-Stil treu.

Foto: inmoskau.de

Mehr zu diesem Thema lesen