Schweden

Ausflugstipp: Kristianopel

Anzeige

In Blekinge, nur wenige Kilometer von Karlskrona entfernt, liegt der idyllische Ferienort Kristianopel. Dieses kleine Dörfchen liegt auf einer Insel im Kalmarsund gelegen und hat sich mit dem Yachthafen und einigen Cafes zu einem wirklichen Schmuckstück gemausert.

Man schlendert durch das kleine Dörfchen und entdeckt wunderschöne alte Holzhäuser, alle mit vielen Blumen geschmückt und bestens erhalten. Eine wahre Augenweide.

Im kleinen Yachthafen genießt man einen Kaffee mit Möhrenkuchen und Sahne, während Kinder mit kleinen Fischernetzen bewaffnet über der Kaimauer hängen und nach Quallen und Fischchen angeln.
Das kleine Schild mit der Aufschrift  „Rosengården“ kündigt eine weitere Sehenswürdigkeit an: In einem wunderschöner Rosengarten begrüßt den Besucher ein Meer von Stockrosen beim Eintritt. In einem kleinen Shop gibt es dann noch Rosenmarmelade und Rosensaft zu kaufen. Der Rosengården ist von Mitte Mai bis Mitte September täglich geöffnet. Besonders im Juli lohnt sich der Besuch, dann blühen hier nämlich ungefähr 500 Rosensorten.

Ca. 8 km entfernt und somit etwas außerhalb von Kristianopel liegt der „Lavendelgården“. Ähnlich wie im Rosengarten kann hier durch eine weitere traumhaft schöne Anlage geschlendert werden.

Mehr zu diesem Thema lesen