Sibirien

Ein Trip zum Baikalsee

Anzeige

Wer seine Urlaubstage mal nicht im Hotel am Strand oder auf der Skipiste verbringen möchte, der sollte vielleicht über eine Fahrt mit der Transsibirischen Eisenbahn zum Baikalsee nachdenken.

Der Baikalsee liegt im südöstlichen Teil Sibiriens und ist mit 1.637 m der tiefste See der Erde. Sein Alter wird auf über 25 Mio. Jahre geschätzt und es umgeben ihn aufgrund seiner Größe und Tiefe zahlreiche Geheimnisse. So ist er bis heute das größte Süßwasserreservoir der Erde und von den 1500 in dieser Region erfassten Tierarten kommen über die Hälfte nur in Seenähe vor. So ist im Baikalsee zum Beispiel die Baikalrobbe zuhause, die einzige Süßwasserseerobbe der Welt.

Das Klima in diesem Teil Sibiriens ist hier relativ mild, die Taiga- und Steppenlandschaften in der Region beherbergen eine Fülle unterschiedlichster, nur hier vorkommender Pflanzen.

Der Baikalsee und seine Umgebung halten viele Überraschungen bereit. Eine Reise zu diesem ungewöhnlichen Gewässer lohnt sich zu jedem Zeitpunkt. So ist hier in der wärmeren Jahreszeit vor allem Angeln beliebt, im Winter kann man Eisfischen oder eine Fahrt mit dem Hundeschlitten wagen.

Mehr zu diesem Thema lesen