Balearen

Golfparadies Mallorca

Anzeige

Neben traumhafter Landschaft, Partytourismus und Pauschalreisen ist Mallorca seit Jahren auch und für den Golfsport bekannt. Allerdings ist Golf hier nicht mehr nur als Prominenten- oder Reichensport bekannt. Die kurze Flugzeit und das milde Klima machen die Plätze hier das ganze Jahr über zum Magneten für Golffreunde aus aller Welt.
 

Auch wenn Golfplätze immer noch als große Wasserverbraucher gelten und dadurch viel Kritik ernten, gilt der Golftourismus in der Balearenregion doch als förderungswürdig. Trotz verstärkter Bau- und Umweltauflagen entstanden in den letzten Jahren zahlreiche neue Plätze, was nicht zuletzt an dem zahlungskräftigen Publikum liegt, was dadurch angezogen wird.

 

Allerdings stehen die Golfplätze auf Mallorca mit wenigen Ausnahmen (La Reserva Rotana, Santa Ponça II und III) jedem zur Verfügung. Allein die „Platzreife“ muss mitgebracht werden und die Handycap-Vorgaben dürfen nicht überschritten werden.

 

Wer im Rahmen seines Mallorcaurlaubs mal einen Golftag einlegen will, der sollte sich rechtzeitig um eine Reservierung kümmern. Vor allem im Frühling und Herbst kommt es schnell zu Engpässen und Plätze, die in Hotelnähe liegen, bevorzugen oft die dort wohnenden Gäste. Die Ausrüstung (und natürlich Caddies und Golfwagen) ist überall ausleihbar und zur Zeit liegt der Preis für eine 18-Loch-Golfrunde bei etwa 75 Euro.

Mehr zu diesem Thema lesen