Riesengebirge

Moderne Skigebiete in Polen

Anzeige

Die polnischen Skigebiete im Riesengebirge passen sich den Anforderungen moderner Gebiete an. Der Ferienort Karpacz (Krummhübel) im Riesengebirge nahm noch vor der Wintersaison einen neuen, modernen Sessellift in Betrieb. Die Kunstschneeanlagen im Bereich der Ski-Arena Szrenica im Nachbarort Szklarska Poreba (Schreiberhau) wurden für die neue Saison ebenfalls auf den neuesten Stand gebracht.

Der Liftanlage in Karpacz besitzt Sitzreihen für 6 Personen und transportiert die Skifahrer in vier Minuten über die 600 Meter lange Trasse von der Schlucht Bialy Jar (Seifengrube) bis zur Mala Kopa (Kleine Koppe). Die Spitze der 1603 Meter hohen Schneekoppe (Sniezka) ist von dort aus über einen kurzen Fußweg zu erreichen. Der Lift wird in Zukunft zwei Abfahrtspisten unterschiedlicher Schwierigkeit bedienen und kann pro Stunde bis zu 1800 Personen abfertigen. Was für Skifahrer im Winter interessant ist, funktioniert im Sommer genauso gut für Radfahrer und sogar Rollstuhlfahrer.

Die neue Kunstschneeanlage in Szklarska Poreba ist die zweite Ausbaustufe des Skigebietes. Bereits im letzten Jahr hat man den Personen-Lift erneuert, so dass auch hier 6 Personen in einer Reihe Platz finden können. Pro Stunde kann der Karkonosz-Express knapp 2000 Skifahrer über die 2400 Meter lange Strecke bringen und überwindet dabei 508 Höhenmeter. Der Berg Szrenica (Reifträger) ist das größe Skigebiet der polnischen Sudeten.

Mehr zu diesem Thema lesen