Afrika

Namibia als deutsche Kolonie

Anzeige

Einer der Staaten auf dem afrikanischen Kontinent ist Namibia. Die Hauptstadt von Namibia ist Windhoek und ist die Heimat von ca 1,7 Mio. Einwohner. Die Amtsprache des Landes ist Englisch, außerdem wird dort Afrikaans und Deutsch gesprochen.

Deutsch ist deswegen eine der namibischen Sprachen, weil das Land ab 1885 eine deutsche Kolonie war. Adolf Lüderitz war verantwortlich für diese Entwicklung, da er 1883 Land kaufte und Bismark dazu brachte Namibia zum deutschen Schutzgebiet zu erklären. Später musste er seine Ländereien an die frisch gegründete „Deutsche Kolonialgesellschaft für Südafrika“ auf Grund von Geldmangel verkaufen.

Der Anfang vom Ende der Deutschen in Namibia brachte die Kriegserklärung der Südafrikanischen Union an Deutschland am 9. September 1914. Erst ein Jahr später räumten die deutschen Schutztruppen endgültig das Land und unterzeichneten einen Waffenstillstandsvertrag.

Foto: locr.com/khogeo

Mehr zu diesem Thema lesen