Neuseeland

Tipps für Langstreckenflüge

Anzeige

Fliegen kann körperlich ganz schön anstrengend sein. Viele Passagiere belastet es, sich an Bord nicht ausreichend bewegen zu können und das Gefühl für die Zeit zu verlieren.

 

 

Allgemeine Tipps für Langstreckenflüge

•    Trinken Sie während des Fluges ausreichend Wasser und Säfte
•    Trinken Sie Kaffee, Tee und Alkohol in begrenztem Maße
•    Tragen Sie eine Brille anstatt Kontaktlinsen
•    Verwenden Sie zur Erfrischung der Haut eine Feuchtigkeitscreme
•    Bewegen Sie während des Fluges Ihre Beine im Sitzen jede Stunde drei bis vier Minuten und laufen Sie gelegentlich durch die Kabine
•    Um einen Druckausgleich zu ermöglichen, schlucken oder gähnen Sie häufig, um den Druck zwischen dem Mittelohr und dem Rachenraum auszugleichen
•    Tragen Sie bequeme Kleidung, die nicht einengt

 

Tipps gegen Langeweile an Bord
Lesen Sie ein spannendes Buch oder Ihren Reiseführer über die Urlaubsdestination. Versuchen Sie, zwischendurch an Bord die Augen zu schließen, denn am schnellsten vergeht die Zeit im Schlaf!

 

Tipps für das Handgepäck
Grundsätzlich empfehlen wir, etwas Bargeld und Wertsachen (Fotokamera, Schlüssel, Schmuck) im Handgepäck mit an Bord zu nehmen. Auch wichtige Dokumente und die Reiseunterlagen sind hier am besten aufgehoben. Zudem etwas Feuchtigkeitscreme, ein spannendes Buch, ein gemütlicher Pullover (falls Ihnen in der Nacht kühl wird), Ohrstöpsel und Kaugummis für Start und Landung. Denken Sie auch an wichtige Medikamente, die Sie regelmäßig einnehmen. Manche Passagiere nehmen auch gern ein eigenes kleines Kopfkissen mit an Bord.

 

Schlaftipps für den Flug
Verzichten Sie an Bord weitgehend auf Alkohol, Kaffee oder schwarzen Tee. Versuchen Sie, mit Schlafbrille und Ohrenstöpseln zu schlafen – Vielflieger schwören darauf! Wählen Sie einen Platz am Fenster – auf dem Gangplatz kann es passieren, dass Sie öfter auf Wunsch Ihrer Sitznachbarn aufstehen (und aufwachen) müssen. Außerdem spielen die Sitze eine große Rolle: Zusammen mit dem australischen Designer Marc Newson hat Qantas für alle Reiseklassen ihrer Maschinen neue und breitere Sitze entwickelt, die mehr Reisekomfort, größere Beinfreiheit und eine stärkere Neigung der Rücklehne ermöglichen. So lässt es sich auch entspannter schlafen.

 

Gesundheitstipps
Um die Erkältungsgefahr an Bord so gering wie möglich zu halten, setzt Qantas modernste Technologien ein, die für höhere Luftfeuchtigkeit und geringeren Kabinendruck und somit bestmöglichen Flugkomfort sorgen. Ausreichend Schlaf vor jedem Flug und angemessene Kleidung an Bord sind zudem empfehlenswert, um Jetlag oder eine Erkältung zu vermeiden. Bewegung und viel Flüssigkeit (kein Alkohol!) ist die beste Vorbeugung gegen eine Thrombose. Passagiere mit erhöhtem Thrombose-Risiko sollten unbedingt während des Fluges und auch noch zwei Tage danach Kompressionsstrümpfe tragen. Diese Strümpfe bekommen Sie zum Beispiel in der Apotheke.

 

Für weiterführende Informationen besuche uns im Internet unter  www.qantas.com oder www.statravel.de/einzigartiges-neuseeland.htm