Karibikinsel

Urlaub auf Jamaika bedeutet Sommer

Anzeige

Nach Jamaika in den Urlaub, wann immer man will. Aufgrund des durchweg sommerlichen Klimas auf der Karibikinsel können Urlauber das ganze Jahr dem schlechten zu Hause entfliehen. Durchschnittstemperaturen von 28 bis 32 Grad am Tag und 22 bis 26 Grad in der Nacht sorgen für ein 24-stündiges Sommerfeeling.

Der Nordostpassat ist hauptsächlich für das Wetter auf der Insel Jamaika verantwortlich. Hohe Luftfeuchtigkeit und konstante Temperatur sind die Folge. Vergessen dürfen Urlauber auf Jamaika aber nicht, dass es auch im tropischen Klima hin und wieder regnet. Besonders betroffen sind der Nordosten und die Bergregionen der Insel. Im Süden Jamaikas ist in der Regel mit weniger Niederschlag zu rechnen. Zum Glück halten die Regen aber auch nicht sehr lange an und sobald die Sonne wieder die Oberhand gewonnen hat, greifen Urlauber wieder zu Liegestühlen und Sonnencreme.

Da lohnt sich auch schon mal der Blick aus Thermometer – 26 °C beträgt die Wassertemperatur im Durchschnitt. Aber ins blau schimmernde Meer springen Badegäste und Wassersportler ohne mit der Wimper zu zucken. Kompromisse kennt man im Jamaika Urlaub nicht und so machen Touristen auch keinen Halt vor einem Urlaub auf der Insel, wenn auf Jamaika auch vor der Gefahr von Stürmen und Hurrikans zwischen Juni und November gewarnt wird. Auf der sicheren Seite ist man als Urlauber dennoch in der besten Reisezeit von Dezember bis April. Dann gibt’s auch keine Wetterunruhen, die einem fröhlichen Badeurlaub und kulturellen Ausflügen und Inselerkundungen im Wege stehen könnten.

Foto: locr.com/erik.p

Mehr zu diesem Thema lesen