Die Pisten von Småland

Urlaub im größten südschwedischen Skigebiet

Anzeige

Nicht immer muss es Österreich oder eine der vielen anderen Ski-Hochburgen sein, wenn man einen Ski-Urlaub plant. Aus Isaberg im westlichen Småland wird im Winter das größte Skigebiet Südschwedens und das bis Ende März.

Auch wenn manchmal Schneekanonen Löcher in der Schneedecke schließen, sind mit acht Liften, zehn beleuchtete Pisten, rund 20 Kilometer Loipen und dem herrlichen Blick auf die småländische Landschaft beste Konditionen für einen lohnenswerten Ski-Urlaub in Schweden geschaffen. Bevor die Besucher mit Ski- und Snowboardausrüstung anreisen, ist der Gipfel des Isabergs das Ziel vieler Wanderer, Radler und Paddler. Mit dem Schnee folgen dann die Wintersportler auf die Natufreunde.

Diesen Hochbetrieb an Besuchern verdankt der Isaberg auch seiner guten, zentralen Lage zwischen Halmstad und Jönköping. Göteborg liegt nur eine Autostunde entfernt und selbst von Deutschland könnte die Infrastruktur zum Isaberg kaum besser sein. Egal ob mit der Bahn, durch die Luft oder mit der Fähre über das Wasser – das Skigebiet bietet gute Voraussetzung als Alternative zu den Alpen. Anfänger und Könner merken dies auch bei den angelegten Skipisten. Für jeden Fahrer gibt es Pisten, von den Grünen für Anfänger bis zu den Schwarzen für Profis. Ein Campingplatz stellt genügend Platz bereit und für den nötigen Service ist auch gesorgt.

Mehr zu diesem Thema lesen